Jemandem den Kopf waschen


Jemandem den Kopf waschen
Jemandem den Kopf waschen
 
Die Wendung wurde früher in der Bedeutung »jemanden verprügeln« gebraucht und ist heute umgangssprachlich im Sinne von »jemandem gründlich die Meinung sagen, jemanden scharf zurechtweisen« lebendig: So wie dein Freund aussieht, hat ihm seine Frau ganz schön den Kopf gewaschen. - In der deutschen Übersetzung des Romans »Eine andere Welt« von James Baldwin heißt es: »Sollte Ihnen dieses Gefühl jemals abhanden kommen, so werde ich höchstpersönlich erscheinen und Ihnen den Kopf waschen« (S. 274).
 
 
Baldwin, James: Eine andere Welt. Übers. von Hans Wollschläger. Reinbek: Rowohlt Verlag, 1965.

Universal-Lexikon. 2012.